Regina Weiss

Vita

1975 geboren in Nürnberg

1997-2003 

 

 

Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und am Royal Institute of Art Stockholm; Diplom im Bereich Bildhauerei, Dreidimensionales Gestalten

2003

 

 

 

Gründung von STAFETA – KünstlerInnen-Plattform: Einjährige Projektentwicklung mit Ausstellungsbeiträgen im In- und Ausland, Vortragsreihen und Veranstaltungen in Kooperation mit Kunsthaus Dresden, Städtische Galerie für Gegenwartskunst

2003-2005

 

Postgraduierten-Studium, Hochschule für Bildende Künste Dresden

2004-2005

 

Stipendiatin der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank AG, Frankfurt am Main

2005

Meisterschülerin bei Prof. Martin Honert

2006

Künstlerischer Arbeitsaufenthalt in New York-City (US)

2007-2009

 

 

Berufsbegleitender Masterstudiengang Raumstrategien –

forschende Kunst im öffentlichen Kontext an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; Master of Arts

2008

 

 

Gründung von RAUM+ORT – Offene Arbeitsgemeinschaft für raumbezogene Fragestellungen an der Schnittstelle von Bildender Kunst und Theorie

Stipendien/Auszeichnungen/Förderung

2016

 

Projektförderung, Bezirkskulturfonds Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)

2012

 

 

Projektförderung der Hermann Ditze-Stiftung, für Pavillon Visionnaire/Les Casses des Voix,
Biennale Regard Bénin
 

2008

 

Aufnahme in die Sammlung der Dresdner Bank AG – Commerzbank
2007 Stipendium der Sächsischen Kulturstiftung

2004/05

 

dynamo-eintracht, Stipendium der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank AG

2003-05 HWP – Bundesstipendium für Frauen in Forschung und Lehre