Vita  
1980 geboren in Seoul, Südkorea
Seit 2008 Aufenthalt in Berlin
1999-2003 BA in Fine Art, Korea National University Of Arts, Seoul
2003-2007 MA in Fine Art, Korea National University Of Arts, Seoul

2010-2012

Gast-Studentin in Klasse von Prof. Burkhard Held, UDK, Berlin

Preise und Stipendien
2016             Supporting Exhibition Program/ Fund Foundation Of 175Gallery
2013 PHYSIS Project Residency Stipendiums Program als Tutorin, Greece

2006

 

 

Supporting Exhibition Program /Alternative Art Space HUE(KCAF), Seoul

Messena Program-Young Artist Prize /Prime Motor Lexus Seoul

 

Kuratorische Arbeit

2014

 

Two Lines (Photo-Ausstellung), Henry Ford Bau/ Freie Universität Berlin

Die Grenzen zwischen Nord und Süd-Korea, Ost und West-Deutschland

Ausgangspunkt der Malerei und Zeichnung von Hye Young Kim sind persönliche Erinnerungen und Nachforschungen zu Geschichte, Orten und Menschen. Daraus stellt sie eigene Stories, imaginäre und surreale Räume her. Bei ihrer Malweise spielen Narrative und Spontanität eine große Rolle, um im Prozess unerwarteten Brücke zu finden, die Vergangenheit und Gegenwart verbinden.