Ina Geißler


Vita
1970 geboren in Hamburg
1992-98  Hochschule der Künste Berlin
1998 Meisterschülerin Prof. Marwan
Preise/Förderungen
1998

Citè Internationale des Arts; Paris

1999

Käthe - Dorsch - Stiftung; Berlin

2002

Stiftung Kulturfonds – Künstlerhaus Lukas; Ahrenshoop

2004

Akademie der Künste Berlin, Villa Serpentara; Olevano/ Italien

 

Dorothea Konwiarz Stiftung; Berlin

 

Goldrausch - Künstlerinnenprojekt art IT

2010

Kim Wan Ki International Art Residency; Süd Korea

2011

 

1. Preis Kunst-am-Bau-Realisierungswettbewerb für den Südplatz Martin-Gropius-Bau, Berlin, (mit Fabian Lippert)

Ausstellungen ab 2010 (E=Einzel-/Doppelausstellung )

2017

125 Bilder suchen eine Kolonie Galerie Peters-Barenbrock, Ahrenshoop
2016
Poesis & Pictura, Kunstverein Gera
 

Paper Biennale 2016 Museum Rijswijk

 

Metro Station Museumsinsel, Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten im Lichthof der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

 

Sommers Blau, Schinkelkirche, Cöthen

2015

Amsterdam Drawing, Patrick Heide Ca, Amsterdam

2012

Eunomia, Galerie Wagner + Partner Berlin (mit Axel Anklam) (E)

 

Schriftstellen, Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal, Leipzig

 

Myspace, Kunstraum Kreuzberg, Berlin

2011

Griffelkunst , Editionen III. / IV. Quartal 2011

2010

Still´S Life, Patrick Heide Contemporary Art, London (E)

 

Eco-Zone 2010, Kim Whan Ki-Artcenter, Mokpo

Arbeiten im öffentlichen Raum

2018 

 

Kunft, ortsbezogene Installation für die Dorfkirche Alt Gaarz (mit Fabian Lippert)
2017
Einander, temporäre Installation in Torgau

2013

 

Bodenbild Stadtplatz Grone, Teil des Designkonzepts des Quartiersplatz; Parkdeck Fröbelweg, Grone, Göttingen

 2012

 

Unterton, permanente Klanginstallation auf dem Südplatz vom Martin-Gropius-Bau, Berlin (mit Fabian Lippert)