Vita

1953            
geboren in Neustadt an der Weinstraße
1972 - 1976 Studium Bildende Kunst und Deutsch an der PH Freiburg

1996 - 2000

Studium Malerei Freie Hochschule für Grafik-Design & Kunst Freiburg

2003

Kleinbasler Kunstpreis 

2009

Kavalierhaus-Stipendium Langenargen

 

Mitglied Künstlerbund Baden-Württemberg

 

lebt und arbeitet in Freiburg und Berlin

Öffentliche Plätze und Stadtansichten sind neben Innenräumen die bevorzugten Motive in der Malerei von Ulrike Gerst. Unter Bezugnahme auf die reale Welt entfernt sich die Künstlerin zusehends von der Wirklichkeit. Bereits durch die Wahl des Ausschnitts wird das Ding seines Inhaltes und seiner Funktion enthoben. Obwohl Bildtitel meist auf reale Orte verweisen, erscheinen die Bilder ungeeignet zur Dokumentation.

 

"Aus dem formalen Spiel mit Formen, Farben, Strukturen, Licht und dem Changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit werden Bilder von besonderer Atmosphäre. Menschenleer wirken sie seltsam entrückt und geheimnisvoll. Wie aus der Zeit gehoben, fixiert und unbeweglich wirken die Bilder. Die jeweilige Szenerie strahlt Ruhe und Klarheit aus…"

Birgit Wiesenhütter